Anbieter Tipps 2018


Stromistbillig.de Strom

Seit der Liberalisierung des Energiemarktes im Jahr 1998 strömen immer mehr regionale und überregionale Stromanbieter auf den Markt. Das bedeutet für den Verbraucher nichts anderes, als sich stets für den günstigsten Anbieter entscheiden zu können und nicht mehr länger auf einen bestimmten Anbieter festgelegt zu sein. Für die Anbieter jedoch bedeutet die Vielzahl an Mitbewerbern einen vermehrten Kampf um Kunden. Und da man die Verbraucher am besten mit günstigen Preisen an sich binden kann, versprechen viele dieser Anbieter nun immer wieder preiswerten Strom. Beim Anbieter Stromistbillig.de ist dieses Anliegen zur Priorität erklärt worden.

–> Monat für Monat sparen, mit dem Strompreisrechner!

Stromistbillig.de ist ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Pforzheim. Der Unterschied liegt darin, dass sich die Angebote von Stromistbillig.de ausschließlich an Privathaushalte richten. Wobei Verbraucher überall in Deutschland auf die Angebote von Stromistbillig.de zurück greifen können.

Die Energie, die Stromistbillig.de an die Verbraucher liefert, stammt aus verschiedenen Quellen. Das Besondere daran ist, dass der Verbraucher selbst entscheiden kann, aus welchen Quellen die Energie stammen soll. Anhand der recht übersichtlichen Bezeichnungen können die Verbraucher entscheiden, ob sie Strom aus 100 % ökologischen Quellen oder einen Strommix aus verschiedenen Quellen nutzen möchten. Den Ökostrom, der zu 100 % aus Wasserkraft gewonnen wird, kann man sich nach Hause holen, indem man die Tarife Öko Base oder Öko Star wählt. Den Strom, der aus verschiedenen Quellen wie zum Beispiel der Verbrennung fossiler Rohstoffe gewonnen wird, kann man sich liefern lassen, wenn man den Tarif Base oder Star wählt. Es versteht sich natürlich von selbst, dass die Preise für den umweltfreundlichen Strom höher sind als für den Strommix. Allerdings kostet der Ökostrom bei Stromistbillig.de nur unwesentlich mehr, als der Mix. Gerade 5 Euro mehr pro Jahr müssen umweltbewusste Verbraucher berappen.

Damit der Strom auch am Ende des Jahres für den Verbraucher noch billig ist und er nicht mit teuren Überraschungen in Form von Nachzahlungen rechnen muss, bezahlt der Verbraucher seine Stromrechnung schon zu Beginn der Vertragslaufzeit für ein Jahr im Voraus. Dafür kann er sich anhand seines Jahresverbrauches für ein Paket entscheiden. Wer also beispielsweise einen durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 2500 Kilowattstunden hat, entscheidet sich bei Stromistbillig.de für das Paket M. Diese Pakete haben übrigens auch den Vorteil, dass sich der Verbraucher nur für jeweils ein Jahr an diesen Anbieter binden muss. Man kann sich also Jahr für Jahr aufs Neue für Stromistbillig.de entscheiden.


Das könnte Sie auch interessieren:

  1. GGEW Strom – Günstige Tarife
    Die GGEW AG, kurz für...
  2. Stadtwerke Flensburg
    Überall in Deutschland gibt es...
  3. Schwabenstrom – Günstige Strom Tarife
    Der regionale Stromanbieter Schwabenstrom mit...