Anbieter Tipps 2017


Stromsparende Beleuchtung

Die Erfindung der Glühbirne war zweifelsohne eine der Entdeckungen, die das Leben der Menschheit in der westlichen Welt drastisch verändert haben, denn die Glühbirne ermöglichte während der Abend- und Nachtstunden Aktivitäten, die bis dahin nur tagsüber möglich waren. Seit Thomas Alvar Edison im Jahr 1879 auf der Grundlage einer Entwicklung des Deutschen Heinrich Göbel die ersten Glühbirnen herstellte, erfuhr die Entwicklung des Kunstlichts eine ständige Weiterentwicklung. Ging es in den ersten hundert Jahren nur darum, das Kunstlicht immer weiter zu optimieren, so galt seit den 1980er Jahren die Entwicklung mehr und mehr der Strom sparenden Beleuchtung. 1985 wurde die erste Energiesparleuchte entwickelt, sie war groß, schwer und gab vor allem ein sehr helles Licht ab. Zudem waren die ersten Energiesparlampen teuer und schreckten daher viele Käufer ab.

–> Monat für Monat sparen, mit dem Strompreisrechner!

Im Laufe der Jahre wurde die Lichtintensität der Energiesparlampen deutlich verbessert. Dennoch wird ihr Licht verbreitet als unangenehm kalt empfunden. Inzwischen bietet der Markt neben effizienteren, langlebigen und preisgünstigen Energiesparlampen weitere Varianten an Leuchtmitteln an, die bei einem niedrigen Stromverbrauch für eine optimale Beleuchtung von Innenräumen sorgen sollen. Dabei geht die Forschung immer weiter in Richtung einer Beleuchtung, die dem natürlichen Tageslicht möglichst nahe kommt.

Eine weitere Neuentwicklung sind Halogenlampen, die bei geringer Leistungsaufnahme ein sehr helles Licht abgeben. Ursprünglich wurden sie für Autoscheinwerfer verwendet und schließlich weiter entwickelt, um sie in der Wohnung und am Arbeitsplatz sinnvoll einsetzen zu können. Der Nachteil der ersten Halogenlampen bestand darin, dass sie einen speziellen Lampensockel hatten, der nur in eigens dafür hergestellten Lampen eingesetzt werden konnte. Inzwischen gibt es sie auch mit Schraubsockeln, die in allen herkömmlichen Lampen Verwendung finden. In ihrer Energieeffizienz unterliegen die Halogenlampen, die zwar einen niedrigeren Stromverbrauch haben, als herkömmliche Glühbirnen, dennoch der Sparsamkeit von Energiesparlampen.

Die Beleuchtung der Zukunft könnte auf der LED-Technik beruhen. Sie sind sparsam im Stromverbrauch, können Licht in verschiedenen Farbskalen erzeugen, aber noch nicht in einer Intensität, wie sie zur Ausleuchtung von Räumen erforderlich ist. Dahin gehen derzeit die Entwicklungen in dieser Technik. Inzwischen gibt es ein erstes Bürogebäude, das durch aufwändige Installationen und Umlenkungen von LED-Licht vollständig auf diese Weise beleuchtet ist.


Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Fußbodenheizung & Gasverbrauch
    Die Fußbodenheizung hat gegenüber einer...
  2. Wärmepumpen helfen sparen
    Diese schon sehr ausgefeilte Technik...
  3. Stromverbrauch Unterhaltungsgeräte
    Die gute Unterhaltung, die wir...