Anbieter Tipps 2017


Simply Prepaid

Tarifinformationen
Simply
  Name des Anbieters:
Simply
 
Simply
 
  Tarife:
simply easy
 
simply parter
 
  Kosten pro Karte:
4,95 €
 
4,95 €
 
  Startguthaben:
5,00 €
 
5,00 €
 
  dt. Festnetz:
0,25 € / Min.
 
0,25 € / Min.
 
  Netzintern telefonieren:
0,085 € / Min.
 
0,03 € / Min.
 
  Netzinterne SMS:
0,15 €
 
0,13 €
 
  dt. Mobilnetze anrufen:
0,085 € / Min.
 
0,03 € / Min.
 
  SMS in dt. Mobilnetze:
0,15 €
 
0,13 €
 
  Freiminuten:
keine
 
keine
 
  Frei SMS:
keine
 
keine
 
  Rufnummernmitnahme
möglich
 
möglich
 

simply

Simply trägt seinen Namen mit einem hohen Anspruch, denn die Prepaid-Tarife des Anbieters sollen einfach und übersichtlich sein. Es besteht eine Auswahl zwischen zwei Tarifen, einem Simply-Partner-Tarif, mit dem alle Simply-Kunden zu einem außergewöhnlich niedrigen Minutenpreis angerufen werden können, und dem Simply easy-Tarif, der einen einheitlichen Minutenpreis in alle deutschen Telefonnetze enthält. Simply Partner dagegen ist mit einem höheren Minutenpreis in andere Netze verbunden. Im Gegensatz zu manchen anderen Prepaid-Discount-Anbietern erhebt Simply jedoch für SMS einen anderen Preis, als für die Telefon-Minute. Besonders günstig aber sind die Flatrate-Optionen, die Simply seinen Kunden anbietet.

Es stehen eine Community-Flatrate, eine Festnetz-Flatrate und eine Festnetz- und Community-Flatrate zur Auswahl. Eine Flatrate, mit der auch in andere deutsche Mobilfunknetze telefoniert werden kann, gibt es bei Simply nicht. In dem Startpaket, das zum Preis knapp unter zehn Euro angeboten wird, sind Online-Frei-SMS enthalten. Besonders günstig ist die Anschaffung der Simply-Prepaid-Karte immer dann, wenn das Unternehmen Sonderaktionen anbietet. Dann wird gelegentlich auch ein Bonus für die Rufnummern-Mitnahme gewährt. Das spezielle Handy-Startpaket ist als gelegentliche Sonderaktion mit einem subventionierten Handy und einem Startguthaben verbunden. Bei Simply können Kunden sich Wunsch-Rufnummern aussuchen.

Simply wurde 2005 gegründet und inzwischen von der Firma Drillisch AG übernommen, einem Telekommunikationsanbieter, dem mehrere Online-Dienste und Mobilfunk-Anbieter angehören. Der Anbieter nutzt das D-Netz von T-Mobile und bietet daher ein gut erreichbares und stabiles Funknetz an. Für Prepaid-Karten von Simply wird ein Pfand erhoben, das erst nach Beendigung der Nutzung und Rückgabe der SIM-Karte zurück erstattet wird. Zudem berechnet der Anbieter eine sogenannte Administrationsgebühr, wenn von der Prepaid-Karte zwei Monate nacheinander kein Gebrauch gemacht wird. Aufgrund seiner Abrechnungsmodalitäten ermöglichte das Unternehmen zeitweilig seinen Kunden, über das Kartenguthaben hinaus zu telefonieren und dadurch einen Negativsaldo anzuhäufen. Dieses Verfahren birgt insbesondere Gefahren für jugendliche Handynutzer, die sich der Folgen eines Überziehens des Guthabens nicht bewusst sind und führte zu öffentlicher Kritik.