Anbieter Tipps 2017


Eine nachträgliche Wärmedämmung

Die verbesserte Dämmung hält die Wärme im Haus. Ein optimierter Wärmeschutz verringert entscheidend den Energiebedarf eines Hauses. Die Erneuerung oder Optimierung der Dämmung spart auch die Heizkosten. Schon mit einfachen Maßnahmen erreichen Sie mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis ganz schnell eine Verbesserung des Wärmeschutzes. Die verbesserte Wärmedämmung senkt nicht nur die Heizkosten, sondern steigert auch ganz entschieden den Wert einer Immobilie. Der Schutz der Bausubstanz kommt auch der Gesundheit der Bewohner zugute. Schlecht gedämmte Wände mit der Heizung auszugleichen bedeutet, man heizt verstärkt und treibt die Heizkosten in die Höhe.

Durch die Verteuerung von Energie ist die Wärmedämmung von Gebäuden zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit von Heizenergie im Bewusstsein vieler Hausbesitzer. Auch die gesetzlichen Vorschriften halten zur Wärmedämmung von Gebäuden an. Auch das steigende Bewusstsein für die sommerliche Überhitzung im Gebäudeinneren (z.B. in Wintergärten) macht die Vorteile einer guten Wärmedämmung erkennbar.

Der Staat wird aus Umweltgründen und daraus resultierenden gesetzlichen Bestimmungen bei Hausbesitzern, Planern und Handwerkern die Verstöße gegen die Verordnungen auch durch das Verhängen von Bußgeldern durchsetzen. Schon die Pflicht zu den neuen Energieausweisen führt zur vermehrten Dämmung von Wohnbauten. Die meisten Anforderungen der neuen EnEV (Energiesparverordnung) sind in der Praxis heute bei Neubauten schon Standard. Die Dämmung des Dachs und der Außenwände kostet bei einigen Zentimetern Dicke mehr nur einen kleinen Aufschlag. Beim Kauf von gebrauchten Immobilien sollte man einkalkulieren, dass die Kosten der vorgeschriebenen Dämmung eventuell hinzukommen. Beim Umbau eines alten Hauses, müssen inzwischen strengere Grenzwerte eingehalten werden.
Heizenergie sparen durch richtiges Heizen und Lüften.

Das gesunde Wohnklima steigert die Behaglichkeit in der eigenen Wohnung. Richtig belüften und heizen trägt so auch wesentlich zum Wohlfühlen bei. Der Energieverlust beim Stoßlüften ist gering, deshalb sollte man die Lüftung auch nicht bei weit geöffneten Fenstern durchführen. Das vorher geschlossene Heizkörperventil sorgt dafür, dass beim Lüften der Energieverlust nur gering ist. Das regelmäßige Lüften sorgt für einen hohen Wohnkomfort.


Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Wärmeverlust in Haus & Wohnung
    Wenn die Wärme aus dem...
  2. Gassparen im Haushalt – Tipps
    Die derzeit weltweit bekannten Gasvorräte...
  3. Stadtwerke Wedel
    Die Stadtwerke Wedel beliefern Privathaushalte...