Anbieter Tipps 2017


Beim Kochen mit Gas Geld sparen

Die Preisentwicklung bei den Energieträgern Öl und Gas veranlasst immer mehr Verbraucher, über Energieeinsparungen nachzudenken. Da eine Stabilisierung nicht zu erwarten ist, kann es auch durchaus sinnvoll sein, das Einsparpotential zu nutzen. Die Ausgaben für Energie sind zum Beispiel im Zeitraum von 1990 bis 2005 um ca. 60 % explodiert. Vergleichsweise ist das verfügbare durchschnittliche Einkommen nur um 46 % angewachsen. Eine Entspannung der Preisentwicklung auf dem Energiesektor ist nicht zu erwarten, denn die natürlichen Rohstoffe werden immer knapper und das schlägt sich auf den Energiepreis nieder.

–> Jetzt mit dem Gaspreisrechner Monat für Monat sparen!

Beim Kochen kann man mit der Restwärme arbeiten. Zum Fertiggaren kann man die Gasflamme herunter- oder ganz ausschalten. Denken Sie auch daran, dass das Auflegen des Deckels Energie spart. Jedes Töpfchen hat sein Deckelchen, so heißt es in einem Lied und das gilt besonders bei Energie sparendem Kochen. Wenn man den Topf beim Kochen geschlossen hält, geht ganz einfach weniger Energie verloren und das spart im Haushalt bis zu 30% Energiekosten. Außerdem wird die Speise schneller heiß und dadurch lassen sich die Garzeiten beim Zubereiten der Gerichte verkürzen. Durch einen auf den Topf passenden Deckel hat man keinen Energieverlust. Dies kann den Gasverbrauch ohne jeglichen Qualitätsverlust im Haushalt senken.

Die Speisen werden zudem kürzer und schonender zubereitet. Beim Gemüse, also Karotten usw. reicht es, wenn man kurz mit Öl andünstet, man sollte sie nicht kochen. Beim Andünsten bleiben auch alle Vitamine viel besser erhalten. Auch der richtige Durchmesser des Topfes zur Kochstelle ist wichtig, so wird die Energie sinnvoll eingesetzt. Schalten Sie den Gasbrenner auch erst nach dem Aufsetzen des Topfes ein. Ebenso sollte auch sofort ausgeschaltet werden, wenn das Gericht sich in der letzten Garungsphase befindet oder bevor Sie den Topf wieder herunternehmen. Verwenden Sie zudem nur Töpfe mit einer guten Wärmeleitfähigkeit, dies kann bis zu 50% Energie einsparen. Die Einsparung des Verbrauchs ist bei Privatpersonen natürlich völlig anders zu bewerkstelligen, als bei Gewerbebetrieben oder in der Industrie.


Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Strom sparen beim Kochen & Backen
    Gerade im Haushalt und beim...
  2. Gas & warmes Wasser sparen
    Es ist bekannt, dass der...
  3. Gassparen im Haushalt – Tipps
    Die derzeit weltweit bekannten Gasvorräte...