Anbieter Tipps 2017


Energieverbrauch im Haushalt senken

Der durchschnittliche Energieverbrauch deutscher Haushalte zur Erwärmung der Wohnräume beträgt ca. 24 %. Es lohnt sich also auch hier den Sparhebel anzusetzen.

–> Jetzt mit dem Gaspreisrechner Monat für Monat sparen!

Einige Regeln sollte man hierbei unbedingt beachten:

• Räume sollten kurz und bei weit geöffneten Fenstern gelüftet werden. Währenddessen kann man auch die Thermostate niedrig stellen.

• Die Temperatur in den Räumen kann durch Thermostatventile reguliert werden. Diese modernen Thermostate und deren automatische Regelmechanik steuern die Heizung im sparsamen Betrieb. Sie haben es in der Hand, mit jedem Grad weniger Heizkosten zu sparen. Räume wie das Schlafzimmer, in dem man sich weniger aufhält, können mit einer niedrigen Temperatur beheizt werden.

• Nutzen Sie die Nachtabsenkung, die Raumtemperatur kann bei Abwesenheit um fünf Grad Celsius abgesenkt sein. Auch Rollläden und Fensterläden halten im geschlossenen Zustand die Wärme im Raum. Die Temperatur sollte man jedoch nicht unter 12° senken, sonst dauert es zu lange, bis sich der Raum wieder aufheizt.

• Zugige Fenstern und Türen sollten auf jeden Fall abgedichtet werden.

• Wenn Ihr Heizkörper gluckert, ist dies ein untrügliches Zeichen dafür, dass er wieder einmal entlüftet werden sollte. Die regelmäßige Wartung der Heizungsanlage durch einen Fachmann sollte selbstverständlich sein. Alte Farbschichten und alte Heizkörper könnten eine verminderte Wärmeabgabe haben. Ein Heizkörper sollte nicht hinter Möbeln oder Gardinen versteckt werden. Eine gute Luftzirkulation beheizt die Räume besser und sparender.

• Energie sparen kann man auch mit der Heizungspumpe. Der Heizungsinstallateur kann das System Heizung/Heizungspumpe gut abstimmen. Diese Optimierung, mit dem Einsatz einer Hocheffizienzpumpe kann sich dauerhaft lohnen, denn es könnte den Stromverbrauch der Heizungspumpe um bis zu 80% senken.

Die moderne Heizungsanlage ist sparsam
Die meisten Gebäude in Deutschland werden mit Heizöl, Gas oder Fernwärme beheizt. auch die Warmwasserversorgung ist durch die Heizungsanlagen mit komplexen Systemen gewährleistet. Die unterschiedlichen Methoden und Energiearten lassen eine erhebliche Heizkostenersparnis zu. Mit neuen Kesseln, Pumpen, einer elektronischen Steuerung, Rohrleitungen, Heizkörpern, Fußbodenheizungen und Thermostaten kann eine Optimierung teilweise auch für sehr wenig Geld durchgeführt werden.


Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Elektronische Heizkörper Thermostate
    Heizkörperthermostate mit einer eingebauten Elektronik...
  2. Gassparen im Haushalt – Tipps
    Die derzeit weltweit bekannten Gasvorräte...
  3. Heizung entlüften Kurz-Anleitung
    Wenn eine Heizung selbst bei...