Anbieter Tipps 2017


Aktive, passive Sonnenenergienutzung

Sonnenenergie kann man in vielfältiger Weise nutzen. Der Kauf der Kollektoren oder die Erstellung eines Passivhauses sind zwar zunächst einmal mit Zusatzkosten verbunden, doch die Nutzung der kostenlosen Energie bringen diese Vorleistungen schnell wieder ein. Unterschieden werden grundsätzlich die aktive und die passive Nutzung der Sonnenenergie. In den letzten Jahren wurden die Kollektoren vermehrt auf den Dächern angebracht. Die Regierung hat durch verschiedene Programme diese Entwicklung auch noch zusätzlich unterstützt und daher sinkt zunehmend auch der Preis. Die günstigeren und verbesserten Möglichkeiten zur Nutzung der Sonnenenergie werden auch von den großen Stromherstellern zur Erzeugung von Ökostrom einbezogen.

–> Jetzt mit dem Gaspreisrechner Monat für Monat sparen!

Die aktive Sonnenenergienutzung
Aktiv kann man die Energie nutzen, indem man Sonnenkollektoren, vor allem auch für die für die Warmwasserbereitung auf das Dach setzt. Dies geht rasch und ist auch im Nachhinein relativ günstig. Sonnenkollektoren für die Stromerzeugung sowie thermische Solaranlagen sind hingegen schon aufwendiger. Allerdings kann man den Strom ins allgemeine Netz einspeisen und erhält dafür einen Preis vom regionalen Versorger erstattet. Die aktive Nutzung erfolgt also über Geräte, die zu diesem Zweck am oder auf dem Haus angebracht werden. Diese gibt es in einer großen Vielfalt, zum Beispiel: Sonnenkollektoren, Solaranlagen und Wärmepumpen.

Die passive Sonnenenergienutzung
Das Passivhaus nutzt die Sonnenenergie – wie der Name schon sagt – passiv. Zunächst einmal wird es konsequent nach der Sonne ausgerichtet. Nach Süden werden ebenfalls große Fenster eingesetzt, um die energiereiche, langwellige Strahlung ins Innere des Hauses zu bekommen, dies ergibt den so genannten Treibhauseffekt. Sollte der Bebauungsplan geringe Abweichungen von der Südorientierung fordern, bedeutet dies schon einen Wärmeverlust um die 20 %. Mit einem Glasvorbau lassen sich ebenfalls enorme passive Wärmegewinne für das Haus erzielen. Die passive Nutzung kommt ohne Geräte aus, denn die neuen Erkenntnisse in der Architektur und einzelne durchdachte Bauteile, gewinnen die Sonnenenergie für das Passivhaus. Die Nutzung der Sonnenenergie wird bei knapper werdenden Ressourcen immer mehr in den Mittelpunkt treten. Umweltaktivisten sehen diese Entwicklung mit großer Freude.


Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Mit der Sonne heizen
    Jeden Tag versorgt uns die...
  2. Wärmeverlust in Haus & Wohnung
    Wenn die Wärme aus dem...
  3. 123 Energie Strom Tarife
    123 Energie ist eine eigenständige,...